Kinderklinik Schömberg gGmbH

Sie befinden sich hier: 01 Über die Klinik

Über die Klinik

Blick von Südosten auf den Gebäudekomplex Foto: Stephan Baumann
www.bild-raum.com

Die Kinderklinik Schömberg gehört zu den ersten kinderneurologischen Fachkrankenhäusern in Deutschland. Die Gründung der Klinik erfolgte im Jahre 1972 durch eine Elterninitiative.
Es sollte neben Akutkrankenhaus und konventioneller ambulanter Therapie eine notwendige Spezialklinik für die besonderen Bedürfnisse von neurologisch Kranken und behinderten Kindern entstehen.

Ziel war die Verbindung von kind- und behindertengerechtem Krankenhaus mit besonders qualifizierter Behandlung, erfahrener Familienbegleitung, und Sozialarbeit.
Als Kernbereich erfolgt die am Bedarf des Kindes ausgerichtete und zeitlich gestaffelte neurologische Frührehabilitation nach dem an der Kinderklinik entwickelten ganzheitlichen und umfassenden Konzept, dem "Schömberger Modell".

Über 140 Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen aus den Bereichen Pflege, Erziehung, Pädagogik, Therapie, Medizin, Psychologie und Sozialarbeit betreuen und behandeln über 60 stationär aufgenommene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
Neben der Arbeit mit dem Kind entwickeln wir gemeinsam mit anderen Experten neue wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Frührehabilitation. Die Kinderklinik beteiligt sich aktiv an Arbeiten der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Daneben bestehen enge Kooperationen mit unseren benachbarten Kliniken, zu niedergelassenen Ärzten und Therapeuten und zu den Einrichtungen der Frühförderung und Pflege der Muttergesellschaft, der Rehabilitationszentrum Südwest für Behinderte gGmbH.

Foto: Herta Däubler-Gmelin

Frau Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
hat im Juni 2010 die Schirmherrschaft für die Kinderklinik Schömberg gGmbH übernommen.